Sizilien in Karten: Die Insel auf einen Blick

Karte von Sizilien, Palazzo Castelluccio, Noto.
Karte von Sizilien, Palazzo Castelluccio, Noto. (Bild: Michael Salvatore)

Die neun Provinzen, die grössten Städte, die wichtigsten Flughäfen, das Strassen- und Eisenbahnnetz: Verschaffen Sie sich mit diesen Karten einen schnellen Überblick über Sizilien.

Die Provinzen der Region Sizilien

Die Autonome Region Sizilien ist verwaltungstechnisch in neun Provinzen unterteilt, die nach ihren jeweiligen Hauptstädten benannt sind. Dazu gehören die drei Metropolitanstädte (Palermo, Catania und Messina) sowie sechs freie Gemeindekonsortien. Die Inseln vor Sizilien gehören ebenfalls zu verschiedenen  Provinzen: die Äolischen Inseln (Messina), die Insel Ustica (Palermo), die Ägadischen Inseln (Trapani), die Insel Pantelleria (Trapani) und die Pelagischen Inseln (Agrigento). 

Die grössten Städte Siziliens

Die mit Abstand grösste Stadt Siziliens ist Palermo mit rund 630'000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Catania ist mit rund 300'000 Einwohnern etwa halb so gross wie Palermo. Und auf Platz drei folgt Messina mit rund 220'000 Einwohnern.

Die Flughäfen Siziliens

Auf Sizilien gibt es vier internationale und zwei nationale Flughäfen. Die beiden wichtigsten sind Palermo im Norden und Catania im Osten. Trapani und Comiso werden hauptsächlich von Billigfluggesellschaften wie Ryanair und Easyjet angeflogen. Die Flughäfen auf den Inseln Pantelleria und Lampedusa werden durch nationale Fluggesellschaften bedient.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Verkehrsanbindung und Lage der sizilianischen Flughäfen.

Autobahnen auf Sizilien

Auf Szilien gibt es folgende vier Autobahnen, welche die grössten Städte miteinander verbinden:

  • A18: Messina-Catania (gebührenpflichtig): Dieser Abschnitt folgt der Ionischen Küste und verbindet den Nord-Osten mit dem Süden.
  • A19: Palermo-Catania (mautfrei): Das ist die Hauptroute, um das Zentrum der Insel (Enna, Caltanissetta) zu und Agrigent zu erreichen.
  • A20: Messina-Palermo (gebührenpflichtig): Dieser Route folgt der Tyrrhenischen Küste vom Nord-Osten in den Nord-Westen.
  • A29: Palermo-Mazara del Vallo (mautfrei): Dieser Abschnitt ist auch als "Autostrada del Sale" (Salzautobahn) bekannt, da er Zugang zum Gebiet von Marsala mit seinen berühmten Salinen und Trapani bietet.

Die Eisenbahn auf Sizilien

Das sizilianische Eisenbahnnetz ist 1379 Kilometer lang und deckt die neun Provinzen der Insel ab, einschliesslich der Zugverbindungen zwischen dem Flughafen Palermo und dem Stadtzentrum. Die Regionalzüge in Sizilien werden von Trenitalia, der staatlichen Eisenbahngesellschaft Italiens, betrieben. Eine Ausnahme bildet die Ferrovia Circumetnea, welche die 111 km lange Schmalspurstrecke Catania-Randazzo-Linguaglossa-Riposto betreibt.

Das Angebot von Trenitalia in Sizilien umfasst im Wesentlichen folgende Linien:

  • Palermo-Messina
  • Messina-Catania-Siracusa
  • Palermo-Catania
  • Palermo-Agrigento
  • Syrakus-Caltanissetta
  • Palermo-Trapani
  • Agrigento-Caltanissetta
  • Catania-Caltagirone (und Caltagirone-Gela im Busverkehr)
  • Stadtgebiet von Palermo

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vorherige Artikel

Barocke Pracht: Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Noto, Sizilien

Ähnliche Beiträge